Wie viel Sommer verträgt dein Haar?

Während du dich im Urlaub bei Sommer, Sonne , Sonnenschein am Meer erholst, leidet ein Teil deines Körpers besonders:

Deine Haare!

Musst du deine Haare im Urlaub täglich waschen? Foto: Alexander Shustov - FemNews.de
Musst du deine Haare im Urlaub täglich waschen?
Foto: Alexander Shustov

Es gibt viele unterschiedliche Experten-Meinung darüber, ob tägliches Haare waschen im Urlaub wirklich ein Muss ist.

– Die einen sagen: Ja,

weil Salz- und Chlorreste entfernt werden müssen.

– Die anderen aber sagen: Nein,

weil es unserer Kopfhaut mehr schadet und es dadurch zu Juckreiz und Schuppen kommen kann.

Ein guter Tipp:

Willst du nicht täglich deine Haare komplett waschen, spüle sie abends einfach mit kaltem, klarem Wasser ab.

Am besten wäschst du deine Haare immer so kalt wie möglich. Das schließt die Schuppensicht und macht das Haar schön glänzend.

Hier eine schonende Waschanleitung damit du dein Haar nicht zusätzlich zur Sonne noch mehr strapazierst:

  • Gebe eine kleine Menge deines Shampoos auf deine Fingerspitzen und verteile das Shampoo nur im Haaransatz.

Beim Ausspülen wird dann der restliche „Schmutz“ vom Schaum mit rausgespült.

Kolorierte Haare

Wenn dein Haar koloriert ist und zusätzlich auch noch stark in Mitleidenschaft gezogen wurde, solltest du kein Farbshampoo benutzen.

Denn durch poröse Stellen an den Spitzen können sich dort mehr Farbpigmente als am restlichen Haar sammeln. Das führt dann zu einem unregelmäßigen Farbbild.

Haare färben

Kurz vor oder im Urlaub solltest du deine Haare nicht färben.

Flechte deine Haare zu einem Zopf, Foto: Viktor Hanacek - FemNews.de
Flechte deine Haare zu einem Zopf
Foto: Viktor Hanacek

Deine Haare sind im Sommer, vor allem bei starker Sonneneinstrahlung und durch das Salz-/Chlorwasser gestresst! Durch die „Strapazen“, denen deine Haare im Sommer ausgesetzt sind, wird die Schuppensicht der Haare geöffnet.

Dieser Effekt führt dann dazu, dass die Farbpigmente deiner neuen Koloration einfach „rauspurzeln“. Zudem kann das Färben von Haaren, deren Schuppensicht sehr geschädigt ist, evtl. in einer Katastrophe enden.

Im schlimmsten Fall entspricht das Ergebnis keinesfalls deinen Vorstellungen. Vielleicht kannst du schon ein Lied von solchen „Unfällen“ singen!

Am besten gönnst du deinen Haaren nach dem Urlaub eine Woche Wellnessurlaub, sprich viel Pflege. Anschließend kannst du deine Haare wieder färben.

Für lockige Haare empfiehlt sich besonderer Schutz, Foto: WarmSleepy - FemNews.de
Für lockige Haare empfiehlt sich besonderer Schutz
Foto: WarmSleepy

Lockiges Haar

Sollte sich auf deinem Kopf eine wahre Lockenpracht befinden, benutzt du am besten intensive und nährende Schutzcremes mit viel Feuchtigkeit.

Lass die Haare abends an der Luft trocknen. Keinesfalls mit einem Handtuch trockenrubbeln!

Das gilt übrigens für alle Haartypen!

Wenn Du dann in deine luftgetrockneten Haare eine sogenannte „leave in“-Pflege aufträgst, kann sich die Schuppensicht deiner Haare wieder schließen.

Ist die Schuppenschickt schön glatt, sehen deine Locken perfekt und gepflegt aus.

Haare glätten

Das Glätten deiner „Kingelhaare“ ist nicht zu empfehlen.

Da deine Haare wegen der Sonne, der Hitze, dem Salzwasser und dem Wind eh schon beleidigt sind, würde die Stylinghitze deinen Haaren den letzten Rest geben.

Die angesagten „undone“ Frisuren oder eine tolle Flechtfrisur sind hier die bessere Alternative.

Sonnenschutz für die Haare?

Schütze deine Haare vor der UV-Strahlung, Foto: Viktor Hanacek - FemNews.de
Schütze deine Haare vor der UV-Strahlung
Foto: Viktor Hanacek

Wenn du dich jetzt fragst ob Sonnenschutzprodukte wirklich einen Sinn machen, sagen wir ganz klar:

JA

Sie schützen das Haar vor der gefährlichen UV-Strahlung und so u.a. vor dem Austrocknen. Obendrein schützen sie noch vor Chlor und Salz.

Und damit der Schutz bleibt: Nach jedem Gang ins Wasser den Sonnenschutz wie auch die Sonnencreme erneuern.

Wenn du blondes strapaziertes Haar hast kann es vorkommen, dass dein ungeschütztes Haar einen leichten Grünstich bekommt. Dass kommt daher, weil Mineralien wie Kupfer sich in die porösen Stellen deiner Haare einlagern.

Auch dagegen helfen die Sonnenschutzprodukte für deine Haare.

Du kannst dein Haar auch mit After-Sun-Shampoos vom Friseur waschen. Diese speziellen Shampoos haben einen neutralen ph-Wert und zudem die Eigenschaft, dass sie extrem feuchtigkeitsspendend sind. Bei diesen Profi-Shampoos ist alles auf die Regeneration des Haares ausgerichtet. Sie bringen das Haar wieder ins Gleichgewicht.

Ein weiterer Vorteil: Der UV-Schutz ist inklusive.

Der Nachteil ist allerdings, dass diese Shampoos sehr kostspielig sind. Du musst dir also gut überlegen, ob es dir deine Haare wert sind, so tief in die Tasche zu greifen.

Unser Spar-Tipp:

Nimm Shampoo für strapaziertes Haar. Diese sind besonders mild und pflegend.

Lass deine Haare nach Möglichkeit an der Luft trocknen, Foto: Ryan McGuire - FemNews.de
Lass deine Haare nach Möglichkeit an der Luft trocknen
Foto: Ryan McGuire

Haarkur selbst anmischen

Und zum Schluss noch ein kleiner „Verwöhn–Cocktail“ für dein Haar zum Selbermachen:

  • 2 Eigelb
  • 2 EL Honig
  • ½ TL Olivenöl

gut vermischen.

Ins angefeuchtete Haar einmassieren und mindestens 10 Minuten, maximal 3 Stunden einwirken lassen.

Nach der Einwirkzeit spülst du das Haar mit lauwarmem Wasser aus. Du wirst sehen, schon sieht dein Haar wieder gesund und glänzend aus.

So, wir hoffen, dass wir dir ein bisschen weiterhelfen konnten und wünschen dir und ganz besonderes deinem Haar einen schönen Urlaub!

Übrigens:

Wir möchten gerne unsere Facebook-Gemeinde vergrößern. Deshalb freuen wir uns, wenn du unsere Facebookseite mit “Gefällt mir” markierst.

Na klar, ich werde Fan von FemNews.de auf Facebook! :-)

Und nicht vergessen:

Wenn dir dieser Beitrag gefällt, dann schreibe uns einfach eine Nachricht oder zeige es uns mit deinem Daumen.

Du darfst uns auch gerne folgen. Bei Twitter, auf Facebook, Google+, Instagram, oder Pinterest.

Danke!

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusVisit Us On Pinterest