City-Check: Budapest – Eine Städtereise mit Kindern

Ein Städte-Trip mit Kindern. Ist das vorstellbar?

Ja, auf jeden Fall. Wenn du das Programm ein bisschen bunter zusammenstellst, werden alle auf ihre Kosten kommen. So kannst du eine Stadt auch deinen Kindern näherbringen und ihnen unvergessliche Momente bescheren. Für Budapest gilt das allemal!

Dieser Reiseführer für einen Städte-Trip nach Budapest ist kein klassischer Reiseguide für Budapest. Denn in diesem Beitrag möchte ich dir schöne Möglichkeiten aufzeigen, wie du deine Städtereise nach Budapest mit deinen Kindern gestalten kannst.

Es geht also weniger um die kulturellen Schätze, die Ungarns Hauptstadt zu bieten hat. Vielmehr ist dieser City-Check Budapest für Familienreisen gedacht.

Budapest: Eine Perle in Ost-Europa

Budapest, oft auch Paris des Ostens genannt, blickt auf eine spannende Vergangenheit zurück.

Nach der Vereinigung der beiden Stadtteile Buda und Pest durch Kaiser Franz Josef I. strebte seine Frau Elisabeth (Sissi) danach, Budapest noch prachtvoller als Wien erstrahlen zu lassen.

So wuchs Budapest schnell zur Millionenstadt heran und feierte schon 1896 die Eröffnung der ersten U-Bahn auf dem europäischen Festland. Diese Linie ist noch immer im Betrieb und eine Fahrt durch die schönen alten U-Bahnhöfe kostet euch nicht viel Zeit, ist aber durchaus empfehlenswert.

Übrigens war auch der Erbauer des Pariser Eiffelturms, Gustave Eiffel, in Budapest sehr aktiv.

Neben dem Westbahnhof wurde auch die prächtige Markthalle nach seinen Plänen erbaut. Beide Bauten erstrahlen noch heute im alten Glanz.

Im Westbahnhof befindet sich zudem das wahrscheinlich exklusivste Restaurant einer amerikanischen Fastfood-Kette. Na, kannst du dir vorstellen, welche ich im Sinn habe? In einem ehemaligen Wartesaal kannst du heute in einem wirklich wunderschönen Ambiente deine Burger stilvoll verköstigen.

Budapest mit Kindern

Ein Städte-Trip mit Kindern stellt andere Ansprüche an die Planung als eine Städtereise mit deiner besten Freundin. Und genau auf diese Aspekte möchten wir in unserem City-Check Budapest eingehen.

Budapest bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, die auch deinen Kindern diese prächtige Stadt näherbringen. So wird es dir möglich sein, die Reise so zu planen, dass alle auf ihre Kosten kommen werden.

Unter den vielen Angeboten für Kinder möchten wir ein paar herausheben, die sich besonders gut eignen, um auch für deine Kinder den Städte-Trip unvergesslich zu gestalten.

Segway-Tour

Was eignet sich besser dafür, eine Stadt zu erkunden, als eine Segway-Tour?

So kannst du schnell und ohne viel Lauferei die schönsten Ecken entdecken. Der ortskundige Guide gibt die wichtigsten Informationen und du bekommst einen sehr guten Überblick über die Stadt. Wenn es in deinen Reiseplan passt, kannst du die besten Orte später nochmal mit deinen Kindern gemeinsam erkunden.

Bei unserer Städtereise waren wir mit Segway.hu unterwegs. Weil die Gruppe sehr klein war, konnte der Guide die Segway-Tour durch Budapest teils individuell an unsere Wünsche anpassen.

Du bist noch nie mit einem Segway gefahren?

Kein Problem. Zu Beginn gibt es selbstverständlich eine Einweisung. Bevor die Tour beginnt, drehst du drehst unter Anleitung und Beobachtung ein paar Runden am Startpunkt. Einen Segway zu fahren, ist absolut kein Hexenwerk. Eigentlich ist es viel einfacher, als Radfahren. Du musst nur aufsteigen und dein Gewicht entsprechend verlagern.

Wichtig für dich zu wissen: Die Anbieter von Segway-Touren geben meist ein Mindestalter und/oder Mindestgewicht an. Vor allem das Gewicht ist ein wichtiger Aspekt, denn Segways werden durch Gewichtsverlagerung gesteuert! Schau also vor der Buchung nach, ob dein Sprössling bei deinem Wunschanbieter auch mitfahren darf.

Hauptstadt Zirkus von Budapest

Ein unbedingtes Muss für deine Budapest Reise ist ein Besuch im Zirkus. Die ungarische Zirkuskunst ist in starken Traditionen verwurzelt.

Der Hauptstadt Zirkus von Budapest bietet eine Reihe von wechselnden Vorstellungen an. Wir hatten das Glück, gleich zwei („Rain“ und „Magic“) der hervorragenden Shows genießen zu dürfen.

Der Steinzirkus (einzigartig in Mitteleuropa) ist wetterunabhängig. Du kannst einen Besuch also zu jeder Jahreszeit einplanen.

Als Fan erstklassiger Zirkuskunst und Akrobatik werden dich die Shows begeistern und auf deiner Städtereise nach Budapest, darfst du es also keinesfalls versäumen, dir das aktuelle Programm in diesem Zirkus anzuschauen.

Die Show „Rain“ fasziniert dich und deine Kinder von der ersten bis zur letzten Sekunde. Absolut professionell und auf akrobatischem Spitzenniveau lassen dich die Acts alles um dich herum vergessen. Eine Show, wie du sie nur selten wieder zu sehen bekommen wirst!

Die zweite Show „Magic“, die freitags und samstags gespielt wird, richtet sich eher an das erwachsene Publikum.

Wie der Name der Show erahnen lässt, steht hier die Magie im Fokus. Die Show ist ein spannendes Experiment, bei dem der Zirkus die glitzernde Welt der Varietés und Revuen mit Zauberern, Illusionisten, Tänzern und künstlerischen Inszenierungen heraufbeschwört.

Üblicherweise tritt in einer Show sehr selten mehr als ein Magier auf. Für Magic trifft dies nicht zu. Hier werden bewusst die beiden Genres Magie/Illusion und die Zirkuskunst näher zusammengebracht.

Széchenyi Bad

Direkt gegenüber befindet sich das Széchenyi Bad. Es ist Budapest größtes Thermalbad und der Renaissancebau lässt eher ein Schloss als ein Bad erahnen.

Du und deine Kinder können hier den ganzen Tag zwischen den verschiedenen Thermal- und Schwimmbädern wählen. Und selbst im Winter liegt die Temperatur der Außenbecken bei angenehmen 26 bis 34 Grad.

Im Innenbereich befinden sich neben vielen weiteren Becken auch Saunen und Dampfbäder.

Ein besonderes Highlight soll das „Beer-Spa“ sein. Hier kannst du in Thermalwasser, das unter anderem mit Hopfenextrakt angereichert ist, dein frisch gezapftes Bier genießen.

Uns fehlte leider die Zeit, das Beer-Spa zu testen. Für Liebhaber der deutschen Bierkultur ist es aber sicherlich empfehlenswert.

Da das Széchenyi Bad so groß angelegt ist, wirkt das bis zu 2.000 Menschen fassende Bad auch nicht überfüllt.

Vielmehr ist es eine großartige Möglichkeit, bei heißem oder auch kaltem, regnerischem Wetter zu entspannen und dem Großstadttrubel zu entkommen.

Wieder im Stadtzentrum angelangt, bieten sich weitere tolle Möglichkeiten, diese Städtereise mit deinen Kids familienfreundlich zu gestalten.

Im Folgenden möchten wir dir vier wirklich tolle „Museen“ in Budapest ans Herz legen, die du mit deinen Kindern besuchen solltest. Der kulturelle Aspekt tritt hier zwar in den Hintergrund, aber deine Kinder werden sie mögen:

3D-Gallery

In der 3D-Gallery kannst du dich und deine Kids vor ausgefallenen Motiven fotografieren (lassen). Wenn du dich korrekt vor den Motiven in Pose bringst und auch der Fotograf einen guten Standpunkt gewählt hat, wirken die Aufnahmen täuschend echt. Was schwierig klingt, ist in der Realität jedoch einfach umzusetzen.

Vor den Motiven gibt es sowohl für den „Fotografen“ als auch für das „Model“ Hinweise, aus welcher Perspektive du am besten fotografierst und wo du deine Kids in Pose bringen solltest.

Als besonderer Service bietet das 3D-Gallery an, dich von einer freundlichen Mitarbeiterin vor den Hintergründen mit deiner eigenen Kamera/Handy zu fotografieren.

Unsere „Fotografin“ war sehr freundlich und hat und viele gute Tipps gegeben. Ein weiterer Vorteil ist, dass so auch wirklich alle auf Bild kommen.

Selfie Museum

Sicherlich kennst du dieses Konzept schon aus Deutschland. Denn auch hier werden die Selfie-Museen immer angesagter.

Budapest hat gleich zwei dieser Museen zu bieten. Das „Museum of Sweets & Selfies No. 1 Origin“ und das „Museum of Sweets & Selfies No. 2 Bubbles“.

Beide Museen sind sehr zentral gelegen und liegen nicht weit auseinander. Du kannst also sehr wohl beide auf deine To-do-Liste setzen.

Die Museen bezaubern durch die liebevoll arrangierten Szenen und Hintergründe.

Da sie sich inhaltlich stark voneinander unterscheiden, besteht keine Gefahr, dass sich die Motive wiederholen oder es langweilig wird.

Haus der Illusionen

Das Museum der Illusionen in Budapest ist eine sehr gut zusammengestellte Sammlung optischer Täuschungen.

© Foto: museumofillusions.hu

Wie bei den bereits vorgestellten Museen kann der Nachwuchs auch hier aktiv den Besuch mitgestalten. Hier hast du ebenfalls die Möglichkeit, dich und deine Kinder in außergewöhnlichen Situationen auf dem Smartphone zu verewigen.

Die sehr gelungene Ausstellung führt dir sehr anschaulich vor Augen, wie schnell und unglaublich real wirkend, deine Augen deine Umgebung wahrnehmen und dich täuschen können.

Die Täuschungen sind gut erklärt und teilweise sehr eindrucksvoll wahrnehmbar.

Nach all diesen Täuschungen gönnen wir unseren Augen (und auch unseren Gaumen) eine wirklich reale Köstlichkeit.

Gelarto Rosa

Während unserer Städtereise nach Budapest haben wir uns tatsächlich täglich in die Schlange vor Gelarto Rosa eingereiht, um eines dieser leckeren Kunstwerke zu kaufen.

Das Eis hier ist nicht nur sehr lecker, es ist auch eine optische Wohltat für deine Augen.

Wenn du Budapest besuchst, dann solltest du unbedingt hier vorbeischauen.

Kleiner Tipp:

Das Eis-Kunstwerk wird wirklich beeindruckend, wenn du dich für die große Portion entscheidest!

Burghöhlen

Wenn du vorhast, dir den Burgpalast mit seinen zahlreichen Museen anzuschauen, dann haben wir noch ein besonderes Highlight für dich.

Der Hügel unter der Burg ist von einem Labyrinth zahlreicher Höhlengänge durchzogen. Viele Häuser auf dem Hügel haben einen privaten Zugang zu den unterirdischen Gängen.

Während des Zweiten Weltkrieges dienten sie als Rückzugsort für die Bevölkerung und haben u.a. ein Krankenhaus beherbergt. In noch früheren Zeiten wurden hier auch Gefangene untergebracht.

Wir haben hier an einer wirklich sehr kurzweiligen 1,5-stündigen Führung durch die Burghöhlen teilgenommen.

Vor allem an heißen Tagen ist es eine Wohltat, sich für die Dauer der Führung in die kühlen unterirdischen Gänge zurückziehen zu dürfen.

Beachte aber bitte, dass du einen Pulli oder eine Jacke dabeihaben solltest. Denn was im ersten Augenblick als wohltuend wahrgenommen wird, kann bei sommerlicher Kleidung sehr schnell als kalt empfunden werden.

Hotel in Budapest

Hast du jetzt Lust bekommen, deinen nächsten Urlaub oder deine nächste Städtereise in Budapest zu verbringen.

Wir waren während unseres Aufenthaltes in Ungarns Hauptstadt im Continental Hotel Budapest untergebracht.

Es liegt sehr zentral, die Ausstattung ist sehr gut und das Personal äußerst freundlich und hilfsbereit.

Wofür deine Kinder dich aber lieben werden, das sind die beiden Pools auf dem Dach! Wir haben die Pools täglich genutzt und dafür sogar auf einige Sehenswürdigkeiten in Budapest verzichtet.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist absolut OK und vieles ist fußläufig zu erreichen.

Wir wünschen dir viel Spaß bei deiner Reise!

Linksammlung u diesem Beitrag:

Segway-Tour

Hauptstadtzirkus von Budapest

Széchenyi Bad

3D-Gallerie

Das Museum of Sweets & Selfies No. 1 Origin

Museum of Sweets & Selfies No. 2 Bubbles

Museum der Illusionen

Gelarto Rosa

Burghöhlen-Tour

Continental Hotel Budapest